zoom minus zoom normal zoom plus
Purbach am Neusidler See - Region Neusidlersee-Leithagebirge REGION WELTERBE NATURPARK
NEUSIEDLERSEE LEITHAGEBIRGE
deutsch english
Stadt Gemeinde Tourismus Freizeit & Kultur Weinerlebnis Service Aktuelles
Aktuelles » 750 Jahre Purbach    
750 Jahre Purbach
750 Jahre Purbach
ACHTUNG

750 Jahresfeier von Purbach muss wegen Corona auf 2021 verschoben werden!

Programm


Kreative Ideen 750 Jahre Purbach

Song


 

IDEE - 750 - Weinhaus Schüller
750 Euro Spende aus Weinverkauf
vom Weinhaus Schüller

Auch das Weinhaus Schüller ist bei der Ideenbringer- Aktion zur Zahl 750 dabei und wird aus dem Verkauf von 750 Flaschen Jubiläumswein eine Spende an den sozialen Verein "Miteinander- Füreinander" in der Höhe von Euro 1, -- pro verkaufter Flasche überweisen.
Wir möchten uns für diese Spende herzlich bedanken.




 

IDEE - 750 - Bohnenstrudel
von Dieter Hanika, engagierter Purbacher

Der Purbacher Bohnenstrudel ist ja sehr bekannt. Nun möchte Dieter Hanika zum Jubiläum 750 Bohnenstrudel herstellen lassen. Gar nicht so einfach, denn er schreibt uns: "Mit wenig Küchenerfahrung kann ich diese leider nicht selbst herstellen, jedoch könnte ich die Kosten dafür übernehmen. Wäre es vielleicht möglich für die Zubereitung einen Köchinnen-Arbeitskreis zu konstituieren? Purbach hat meiner Meinung nach viele kreative Damen für diesen Zweck verfügbar. Auch für Getränke bei dieser Tätigkeit würde ich sorgen. Ich hoffe sehr, dass diese Anregung ankommt und meine Heimatliebe zu Purbach beflügelt".
Unsere Antwort: lieber Dieter, die Damen werden wir auch noch finden!"




 

IDEE - 750 - Kekse mit Stadtwappen
von Gabi Gwihs, engagierte Purbacherin

Aus Mürbteig werden von Gabi Gwihs 750 Kekse mit dem Purbach-Wappen gebacken. Dazu wird ein 3-D-Stempel hergestellt. Die Kekse werden von ihr während der drei Festtage vom 21. – 23. August 2020 an Kinder und Erwachsene verteilt.
Ablauf bei Gabi Gwihs zuhause:
  • Die Teigherstellung wird gezeigt danach
  • ausrollen des Teiges und ausstechen der Kekse
  • anschließend backen im Backrohr sowie
  • schöne Präsentation der Kekse
Na dann! Wir sagen: Mahlzeit und wünschen viel Vergnügen beim Backen.



 

IDEE - 750 - Chorensemble "Formation Pur.Ges²
vom Chorensemble "Formation Pur.Ges”, Chorleiter Martin Moser-Schäfer

Das bekannte Lied von Seiler und Speer, "Soits leben" ist vom neuen Chorensemble "Formation Pur.Ges." mit einem treffenden Text zum 750. Geburtstag der Stadtgemeinde Purbach versehen worden. Die Noten zum vierstimmigen Chor hat Franz Steindl geschrieben.

Das Lied wird in die sozialen Medien gestellt (YouTube, Facebook) sobald die Proben beginnen dürfen, die Aufnahme erstellt wurde und ist danach für alle Interessierten abrufbar.
Soviel wollen wir bereits vorweg zum Refrain verraten: "Und jetzt steaßts mit de Glasln au, weil so jung kumma nimma zaum.
Soits leben, Purboch soits leben…"



 

IDEE - 750 - Lavendelaktion
Unsere Kellergasse blüht auf
von Gerhard Jellasitz, Ehrenbürger

750 Lavendel werden entlang des Baches in der historischen Kellergasse in Purbach gepflanzt. Am Beginn sind zwei schöne Lavendel, bzw. Blumenbeete mit der Zahl 750, die allein schon eine Augenweide für die Kellergasse werden und auf das Jubiläum der Gemeinde hinweisen.
Der ehemalige Landeshauptmann-Stellvertreter und Ehrenbürger Gerhard Jellasitz hat bewusst die Kellerbesitzer und die Bevölkerung eingebunden. Es gab zahlreiche positive Reaktionen und bisher sind an die 5.000 Euro an Spenden eingegangen. Dieses Projekt zeigt die große Geschlossenheit und Zusammenhalt der Purbacher Bevölkerung auf.

Wir sprechen dem Initiator und den vielen Spendern ein herzliches Dankeschön aus!




 

IDEE - 750 - Festchoral
750 Noten für Festchoral
von Franz Steindl, ehemaliger Bürgermeister und Musiker

Zum 750jährigen Jubiläum der Stadtgemeinde Purbach hat der ehemalige Bürgermeister von Purbach, Franz Steindl, einen Festchoral für zwei Trompeten, zwei Baritone und eine Tuba komponiert. Das Musikstück soll am Festtag, 13. September 2020, am Kellerplatz von Mitgliedern des Musikvereins Purbach uraufgeführt werden. Das musikalische Werk beinhaltet exakt 750 Noten.
Wir danke dem Fest-Koordinator Franz Steindl für sein ehrenamtliches Engagement über alle politischen Grenzen hinweg.




 

IDEE - 750 - Marschmusik - Showprogramm
Marschmusik- Showprogramm
vom Musikverein Purbach, Obmann Kurt Rüssel und Stabsführer Christian Schüller

Der Musikverein Purbach möchte sich anlässlich der Feierlichkeiten zum Jubiläum "750 Jahre Purbach" mit einem Marschmusik-Showprogramm präsentieren. Dabei wird eine Marschformation gebildet, aus der die Musikantinnen und Musikanten unter Anwendung des Verfahrens "Musik in Bewegung" verschiedene Figuren marschieren, sodass als Endpunkt der Bewegung eine musikalische Zahl 750 entsteht. Die Show wird 175 Sekunden dauern. Zum Abschluss der Formation gibt es eine kleine Überraschung.
Auf die musikalische Qualität unseres Musikvereins dürfen wir zu Recht sehr stolz sein!




 

IDEE - 750 - Münzen
750 Münzen in der Franz Lisztgasse sammeln
von Gertrude Bernhard, bekennende Purbacherin

Frau Gertrude Bernhard wohnt in der Franz-Liszt-Gasse und möchte in ihrer Gasse 750 Stück Münzen sammeln. Das gesammelte Geld soll der "Gmoabus" bekommen, der nach ihrer Meinung wertvolle Arbeit, vor allem für die ältere Generation" leistet.
Wir freuen uns über diesen Generationen übergreifenden Beitrag.




 

IDEE - 750 - Friedensweg
Friedensweg von Donnerskirchen nach Purbach
von Gerhard Jellasitz, Ehrenbürger

Mit der Installierung der Friedensflamme aus Cortenstahl beim Jakobsplatz in Purbach wird gleichzeitig ein Friedensweg von Donnerskirchen über den oberen Radweg bis nach Purbach markiert. Der Weg mit einer Länge von 7,5 km führt von der Bergkirche Donnerskirchen entlang des Panoramaweges mit Sicht auf den See und das Leithagebirge durch die Kellergasse und Hauptstraße zur Friedensflamme.
Ein schöner Weg mit Panoramablick auf Purbach und 15 Hinweistafeln, die vom Donnerskirchner Bürgermeister LAbg. Johannes Meszgolits gesponsert werden.
Wir finden: Ein tolles nachhaltiges Projekt.




 

IDEE - 750 - Purbach Briefmarken
750 Purbach Jubiläums- Briefmarken
von Anton Hlavin, unser Kopfmaler

Anton Hlavin ist durch seine Portraitmalerei bekannt geworden. Viele Ausstellungen begleiteten seine Künste. Nun hat er 750 Jubiläums- Briefmarken zum 750. Geburtstag der Gemeinde Purbach kreiert und auch die Vorfinanzierung übernommen. Das notwendige Foto wurde von Anton Burits beibesteuert. Die Briefmarken sind ab jetzt in der Gemeinde und im Haus am Kellerplatz um € 1,-- pro Stück zu erwerben.
Wir sagen: "Danke, Toni, für dein Engagement!"



 

IDEE - 750 - Papierkette mit 750 Gliedern
Papierkette mit 750 Gliedern gebastelt
von Katja und Magda Eitler

Die beiden Kinder haben sich Gedanken zum 750 Jahresjubiläum gemacht und eine lange Kette mit 750 Gliedern gebastelt. Die Kette liegt derzeit zur Besichtigung in der Purbacher Vinothek auf.
Wir bedanken uns für das tolle Geschenk.



 

IDEE - 750 - Korken für Jubiläumsstuhl
750 Korken für einen Jubiläumstuhl
von Elfriede Tischlinger, engagierte Purbacherin

Anlässlich der 750 Jahresfeier hat Frau Elfriede Tischlinger fleißig 750 Wein- und Sektkorken gesammelt, die auf einen Sessel moniert werden sollen. Der "Jubiläumsstuhl" wird am Jacobs-Platz in der Kirchengasse (vis a vis vom Kulturzentrum) neben den bereits bestehenden Steinskulpturen aufgestellt und soll an das 750 Jahresjubiläum der Stadtgemeinde erinnern.
Wir finden, eine stimmige Idee für eine Weinbau-Gemeinde.




 

IDEE - 750 - Schlüsselanhänger
Anlässlich des 750jährigen Bestehens Purbachs finden heuer während  der Sommerbetreuung in der Volksschule Purbach verschiedene Aktivitäten zu diesem Thema statt. Die Kinder basteln jetzt schon fleißig gemeinsam mit ihren Betreuerinnen Schlüsselanhänger mit verschiedenen Purbacher Motiven und bieten diese zum Kauf an.
Wir bedanken uns bei Petra Moser und ihrem Team!



 

IDEE - 750 - Kindergarten Purbach
Kinder rutschen 750x und stellen ein lebendes Bild dar
von Karin Ritter, Leiterin des Purbacher Stadtkindergartens

Unsere Kleinsten wollen an der 750-Jahresfeier ebenfalls ihren Beitrag leisten und werden von ihrer neuen Rutsche im Kindergarten im Zeitraffer 750x hinunterrutschen. Es wird im Schnellverfahren mitgezählt und folgende Musik dazu gespielt: "Yakety Sax - Benny Hill Theme". Zum Schluss stellen die Kinder die Zahl 750 liegend auf der Wiese dar (von einer Drohne gefilmt, die langsam empor steigt…)
Haben wir nicht tolle Kinder und kreative Kindergartenpädagoginnen?





 

IDEE - 750 - Volksschule Purbach
Mit 750 Fingerabdrücken gestalten die Volksschulkinder ein Bild
Kreative Umsetzung durch DI Manuela Eitler-Sedlak

Auch die Volksschulkinder greifen die Idee mit der Zahl 750 auf und gestalten mit Hilfe des Elternvereins und des Lehrpersonals ein gemeinsames Bild mit 750 Fingerabdrücken, das natürlich thematisch zu Purbach passt. Dazu hat jedes Kind sieben bis acht Fingerabdrücke beisteuern, in bunten Farben auf eine von mir vorgezeichnete Skizze. Im Beisein von Bildungslandesrätin Mag. Daniela Winkler und Bürgermeister Ing. Richard Hermann wurde das Bild vorgestellt. 
Wir bringen’s auf den Punkt: Eine tolle Idee!





 

IDEE - 750 - Puabaigga Koutznflicka
von Maria Rüssel, Mundartdichterin und Autorin

Unsere burgenländischen Dörfer und Städte haben nicht nur interessante und aufregende Geschichten zu erzählen, sondern ihnen wurde auch im Laufe der Zeit ein "Spitzname" verpasst. So sind die Purbacher die "Koutznflicka" (Pferdedecke), weil sie einen zerrissenen Koutzn mit einem neuen geflickt haben. Nun lässt unsere rührige Mundartdichterin Maria Rüssel diesen Namen anlässlich 750 Jahre Purbach neu aufleben, indem sie mit vielen Frauen aus 75 verschiedenen Stoffflecken einen neuen "Puabeigga Koutzn" zusammennäht und danach den Kotzun mit 750 Schlingenstichen umnäht.
Wir finden: Auf den "neuen" Koutzn darf man gespannt sein!





 

IDEE - 750 - 75 Hände malen ein Triptychon
75 Hände malen ein dreiteiliges Gemälde, ein Triptychon
von Geri Hafner, Pflasterer und Künstler
Was ist ein Triptychon? Zwei Bilder im Querformat und ein Bild im Hochformat in der Mitte, mit Handfarben gestaltet. Geri Hafners Idee: "Auf den beiden Flügelbildern sind rechts außen der Handabdruck des Bürgermeisters, auf dem links außen mein eigener Handabdruck. Von diesen beiden Handflächen ausgehend, verschmelzen 73 weitere Purbacher Hände zu einem gemeinsamen Handschlag. Die Leute organisiere ich. Und zwar je zur Hälfte Zugewanderte wie ich selbst einer bin und Einheimische. In der Mitte, als symbolischer Friedens-Ring: eine große, die Hände vereinende, Null, sprich: Kreis. Aus den 75 Händen und der Null ergibt sich die Jahreszahl 750. Arbeitstitel des Bildes: Connecting Hands, ein wichtiges Symbol des Zusammenhalts unserer Stadtbewohner.



 

IDEE - 750 - Zahlen und Ziffern, die 750 ergeben
von Anton Burits, Hobbyfotograf und ehemaliger ORF Journalist

Anton Burits ist ein hervorragender Hobbyfotograf, der sehr professionell arbeitet und den Fotoklub in Purbach gegründet hat. Seine Idee und damit sein Beitrag zur 750-Jahresfeier unserer Stadtgemeinde: "Ich fotografiere Zahlen und Ziffern im öffentlichen Raum und präsentiere viele Einzelbilder in einem oder zwei großen Rahmen. Alle Zahlen zusammengezählt, ergeben dann die Jubelzahl 750."
Auf dieses Werk dürfen wir gespannt sein!



 

IDEE - 750 - Jubiläums-T-Shirt
Eigene Stadtleiberl zum Jubiläum
von Reinhard Fambri, Künstler aus Purbach

Bereits bei der Stadterhebung der Gemeinde Purbach im Jahre 1997 hat der Künstler Reinhard Fambri "Stadtleiberl" kreativ gestaltet. Nun will er anlässlich der 750-Jahresfeier diese Aktivität wiederholen. Dazu dürfen wir unseren Künstler nur ermuntern.
Wir sind gespannt auf die Modekreation.





 

IDEE - 750 - Historischer Weg durch Purbach
Historischer Weg durch Purbach
vom Geschichteverein Purbach, Obmann Hans Egermann

Die Entwicklung unserer Heimatgemeinde soll durch einen "Historischen Weg durch Purbach" dokumentiert werden. Dazu will der Verein Fotos von Straßen und Häusern im Format 40x 30 cm, auf Acryltafel-Foliendruck gedruckt, auf Holztafeln fixieren. Ein Organisationsteam spricht Personen an, welche alte Fotos der Häuser und Straßen besitzen. Sponsoren können Bewohner der Straßen bzw. Häuser sein. Der jeweilige Sponsor (35 Euro pro Tafel) wird auf der Tafel verewigt.
Ein eigenes Rundschreiben wird noch an die Bevölkerung ergehen.
Wir finden: eine absolut Sinn stiftende Aktion.





 

IDEE - 750 - Friedensflamme
Friedenflamme aus Stahl zum 750. Geburtstag der
Stadtgemeinde Purbach/ See


Mit "flame of peace" (Flamme des Friedens) wird die Stadtgemeinde Purbach/ See zur Europäischen Friedensgemeinde vom europäischen Verein zur Förderung des Friedens ausgezeichnet.
Schirmherrin dieses Vereins ist Gräfin Herta Margaret von Habsburg- Lothringen, die die Auszeichnung dem Bürgermeister Richard Hermann sowie dem Gemeinderat Martin Horak überreichen wird.
Aufgrund der Corona- Situation wird der Festakt im Jahre 2021 anlässlich der 750 Jubiläumsfeierlichkeiten nachgeholt. Ein genauer Termin wird Anfang 2021 fixiert.
Aus diesem Anlass hat die Purbacher Kunstschlosser Franz Humann und Andreas Frank eine Flammenskulptur aus Cortenstahl kreiert, die auf einem Steinfuß montiert ist. Der schöne Sandsteinfuß aus St. Margarethen wurde vom Osliper Betonwerk Kummer gespendet.
Die Skulptur ist 1,5m hoch und wird den bestehenden Skulpturenpark am Ottocar Jacobs Platz in Purbach ergänzen.



 

IDEE - 750 - Bankerlweg für Purbach
von der Raiffeisenbank Purbach, Geschäftsleiterin Katrin Gruber
Unsere Hausbank Raiba Purbach stellt sich mit einem originellen Geschenk ein. Dazu die Geschäftsleiterin Katrin Gruber: "Wir möchten der Stadtgemeinde zum runden Geburtstag einen Raiffeisen-Bankerlweg schenken und dafür sieben große und eine kleine Bank übergeben. Die Sitzbänke sollen von Handwerkern aus Purbach gefertigt werden und keine industriell gefertigte Massenware aus Billigländern sein. Angelehnt an "9 Plätze 9 Schätze" sollen die Purbacher selbst bestimmten, welche die schönsten Plätze Purbachs sind. Ebendort sollen die Sitzbänke aufgestellt werden. Ein Prototyp der Sitzbank wird in den Räumlichkeiten der Bank positioniert. Daneben soll es die Möglichkeit für die Nennung der schönen Plätze geben".
Wir rufen alle Purbacher Mitbürger auf zur Wahl der schönsten Plätze!



 

IDEE - 750 - 750 Minuten Fußball
vom UFC Purbach, Obmann Hermann Scheweck
Der UFC Purbach war bereits am 1. Jänner dieses Jahres aktiv und hat eine eigene Jubiläumsfahne "750 Jahre Purbach" gehisst. Die Fahne wird erst mit 31. Dezember 2020 vom Mast genommen. Darüber hinaus planen die Funktionäre des UFC Purbach um den Obmann Hermann Scheweck ein 750-minütiges Fußballspiel mit den verschiedenen Vereinen. Wir anerkennen diese besondere sportliche Herausforderung!





 

IDEE - 750 - Holzstoß zum Jubiläum
    
von der Volkstanzgruppe Purbach, Langzeitobmann Adalbert Puser.
Wer kennt nicht die legendäre Sonnwendfeier unserer Purbach Volkstanzgruppe? Und nun eine zweite Frage: Wussten Sie, dass die Volkstanzgruppe über einen eigenen Holzstoß- Schlichter mit Rainer Jaworsky verfügt?
Nun, zur Sonnwendfeier am 20. Juni 2020 wird eam Rosenberg ein Holzstoß mit 750 Stück Birkenholz aufgestellt, der dann traditioneller Weise verbrannt wird. Eine originelle Idee. Danke dafür. 



 

IDEE - 750 Flaschen Jubiläumswein
   
von Weingut Kreiler
Das Weingut Kreiler will anlässlich der 750 Jahresfeier von Purbach 750 Flaschen Wein mit 750 verschiedenen Etiketten von 750 verschiedenen Fotografien über und um Purbach abfüllen und zum Verkauf anbieten.
Für diese Aktion sponsert das Weingut 100 Flaschen dieses Festweines für Präsente und für die Feierlichkeiten im August 2020. Natürlich mit dem Logo "750 Jahre Purbach". Wir sagen jetzt schon ein großes Dankeschön dafür.